Gartenblog

In Vorfreude und Erwartung - Vorfrühling Newsletter 3/24

Wurzelnackte, Zwiebeln & Knollen, Vorbestellung Setzlinge startet

Liebe Kund*innen,

ein wenig unsicher fragen wir uns dieser Tage: war das der Winter? Oder kommt noch was? Wir hatten im Breisgau genau eine Woche mit tiefen Temperaturen - und seit Wochen ist es "warm", also leichte bis deutliche Plusgrade und keinen Frost. Die Natur startet voll durch.

Und so stehen wir vor dem Dilemma, dass eine gute Frostperoide zur Schädlingsdezimierung beiträgt, was wir eigentlich noch benötigen. Das ein Kälteeinfall uns jetzt aber vor ordentliche Herausforderungen stellen würde, da die frischen Triebe dann erfrieren. Wie ist es in Ihrem Garten?

WEIL die Natur schon mit Vollgas aus dem Winterschlaf kommt, starten wir dieses Jahr auch früh mit dem Staudenschnitt. Dieser sollte erfolgen, bevor die neuen Blätter und Triebe die gewünschte Schnitthöhe erreichen - nachher ist es mühsame Sisyphos-Arbeit, die einzelnen alten Halme aus dem neuen Grün zu puhlen. Je nach Höhenlage und phänologischem Kalender sollten Sie sich diese Tätigkeiten in Ihrem Garten also schonmal betrachten.

Phänologischer Kalender? Dieser teilt die Jahreszeiten in Abschnitte, welche von bestimmten Faktoren in Fauna und Natur bestimmt werden, nicht in kalendarische Daten. Das hat den Vorteil, das er überall gültig ist: an der Nordsee, im Breisgau und auf der Alp. Die einen sind früher, die anderen später dran - der Phänologische Kalender zeigt einem aber immer die "richtige" Zeit an, um bestimmte Arbeiten zu verrichten. Gerade befinden wir im Breisgau uns längst im Vor-Frühling - die Haseln blühen, und die Kätzchenweiden auch. Der Hufflattich zeigt die Erwärmung des Bodens an. Das kann aber schon im Schwarzwald ganz anders aussehen! Jahreszeiten selber erkunden? Wir haben seit Kurzem das wunderbare "Phänologische Handbuch" im Sortiment. Völlig zauberhaft und nützlich.

Die Zeichen stehen auf START! Neben dem einen oder anderen Garten- oder Selbstversorger Kongress laufen auch die Bestellungen bei den Saatgut Kollegen auf Hochtouren. Denn natürlich sind wir in den Startlöchern! Auch bei uns bekommen Sie das eine oder andere Feine für Garten und Balkon zum selber säen.

Weiter unten informieren wir Sie über brandneue Produkte und die Gemüse-Setzlings Vorbestellung. Zudem gibt es nochmal wurzelnackte Obst- und Wildgehölze, Versand nur im März!

Aktuelle Meldungen aus dem Kräutergarten

Die Themen vom letzten Newsletter (Scheune, Strom, Stellfläche, Tunnel) sind noch aktuell und gehen in die heiße Planungsphase. Wir haben einige neue Mitarbeitende, mit denen wir die Saison, die sehr herausfordernd wird, hoffentlich gut gestemmt bekommen.
Wir haben viele Märkte geplant, teilweise zwei an einem WE - das wird spannend und bedarf noch einiges an Planung und Organisation.
Zudem möchten wir euch Menschen zu uns an den Standort einladen - zum Einkaufen, und zu verschiedenen Kursen über Blumen und Kräuter. Es brodelt also noch. Wir sind gespannt was uns gelingt!

Nach wie vor freuen wir uns außerordentlich über jeden, der unsere Bemühungen mit einer Geldanlage über Genussrechte unterstützt.
Dieses Jahr greifen wir das erste mal auf eine Summe unserer Bank zurück, um die größeren Investitionen sicher tätigen zu können. Aber die Zinsen sind hoch, und jede Summe über Genussrechte ist für unsere Betriebs-Entwicklung doppelt wertvoll.
Inzwischen haben knapp 80 Unterstützer 367.000€ in unser Unternehmen investiert! Das ist überwältigend - DANKE!
Die 400.000€ sind unser Ziel zur Jahresmitte, diese Summe benötigen wir für die Verhandlungen mit der Bank über den Baukredit. Die Baugenehmigung wird zu Mitte des Jahres kommen.

Blüte aus Knolle - Sommer-Blumenzwiebeln und Dahlien-Knollen - nur für kurze Zeit!

Blumenzwiebeln wohnt ein besonderer Zauber inne. Meist erfreuen sie uns für kurze Zeit mit Grün und Blüte, und ziehen sich dann wieder diskret zurück. Nicht so die meisten Sommerblüher! Diese sind wahre Dauerblüher mit einem besonderen Feuerwerk an Farbe.

DAHLIEN

Neu haben wir ausgewählte Dahlien als Knollen im Programm.
Ich liebe Dahlien! Nicht unbedingt die mit den großen Blüten, eher die kleinen runden oder gar die ungefüllten. Daher säe ich jedes Jahr einige und bin so gespannt was Besonderes herauskommt. Aber auch die pastellfarbenen, hohen und großblütigen Dahlien haben ihren Charme - vor allem als Leitbild in einem üppigen Strauß. Und die geometrischen Ball-Dahlien machen sich überall gut.
Übrigens: Dahlien sind essbare Blumen! Die bunten Blüten dekorieren wunderbar, und die Knollen lassen sich auch verspeisen.
Dahlien sind wundervolle Schnittblumen, die lange halten und je mehr Blüten machen, desto öfter man schneidet. Zudem kann man sie gut trocknen.

Die Dahlien gibt es als einzelne oder als Set mit 3 Knollen, sowie als Mix mit farblich passenden Sorten!

Wer keine Lust hat die Dahlien im Herbst auszugraben, pflanzt sie am besten in einen großen Kübel. Diesen kann man, wenn die Pflanzen abgefrohren sind, auf 10cm abschneiden, austrocknen lassen und einfach in einen kühlen Keller oder die Garage stellen. Im April hervorholen, gießen und düngen und in die Sonne stellen!

ZWIEBELN FÜR TROCKENE BEREICHE

Davon gibt es tatsächlich einige, meist zierliche Gesellen, einige winterhart. Sie lieben es trocken und sonnig, also auch im Steingarten.

Z.B. die in Nordamerika heimische Liatris spicata - Prachtscharte. Wundervolle Bienenweide mit Blütenkolben ab August, auch bei Schmetterlingen beliebt und den Vögeln Winternahrung. In Violett und weiß, von letzteren nur wenige Stück. Zu 10 beziehungsweise 5 Stück.

In blau und weiß haben wir die Tritileia, auch Frühlingsstern oder Brodiae im Angebot. Viele Vertreter der Art sind spezialisiert und daher im Garten schwer zu halten - diese sind genügsam und winterhart. Solange sie trocken und warm stehen. Feuchtigkeit mögen sie nicht. Die zarten Pflanzen fügen sich gut in Pflanzungen ein und machen sich besonders gut in Gruppen. In Paket zu 5 oder 10 Knollen.

Hervorzuheben wären noch die bunten Freesien, welche unvergleichlich duften, aber nicht winterhart sind, sowie die abessinische Gladiole.

Goldlauch hingegen stellt keine besonderen Ansprüche an den Gartenboden, ist winterhart und leuchtet im Mai mit der Frühsommersonne um die Wette. Eine typische Allium, und - aufgepasst: wird auch Sommerbärlauch genannt! Ist ähnlich aromatisch und eben im Sommer noch verfüg- und essbar.

Eine Besonderheit für schattige Bereiche sind die rosa Maiglöckchen - welche man mit dem echten Bärlauch nicht verwechseln sollte, was aufgrund des fehlenden Geruchs aber einfach ist. Der Blütenduft Anfang Mai ist himmlisch! Da die geschützte Pflanze in der Natur selten ist und nicht gepflückt werden darf ist ein Sträußchen Glück aus dem eigenen Garten unabdingbar.

Weitere besondere Zwiebeln dürfen Sie selber entdecken! Lilien? Lilien!

VERSAND: als Zwiebeln und Knollen, nur im März, solange der Vorrat reicht. Wenn Sie Gemüse hinzubestellen, oder Pflanzen welche erst im April/Mai verfügbar sind bitte eine zweite Sendung buchen! Die Zwiebeln machen sich dann extra auf die Reise um bald gepflanzt zu werden.

Wurzelnackte Obstgehölze

Es gibt nochmal eine Aktion wurzelnackte Obstgehölze und Sträucher! Das Sortiment ist kleiner (im Herbst haben wir viel verkauft und einiges ist erst im kommenden Herbst wieder vorrätig), dafür gibts auch ein paar Neuheiten, wie Feigen und Hollunder! Wurzelnackte Sträucher verschicken wir direkt nach dem ausgraben und sie sollten auch direkt wieder gepflanzt werden. So wachsen die Pflanzen einfach weiter, und können in der blattlosen Zeit ihre Kraft in die Wurzelbildung stecken. Ein kräftiger Rückschnitt schadet nicht! Einige Sorten wurden schon dem Baumschulschnitt unterzogen - radikal gekürzt für umso üppigeren Zuwachs. Viele Triebe tragen viele Früchte!
VERSAND: Im März! Wie bei den Zwiebeln für Produkte mit einem späteren Lieferdatum bitte eine ZWEITE SENDUNG hinzubuchen!
Auf der Shopseite Obstgehölze finden Sie ein Dokument zum herunterladen um die Verarbeitung Ihrer Sträucher gut vorbereiten zu können.

Unsere Kollegen von REBLAND freuen sich über zahlreiche Bestellungen! Eigenes Obst ist unschlagbar!

Hilfsmittel für Aussaat, Pflanzung und gute Ernte

Neben unseren beliebten Bioland Schafwoll-Pellets haben wir einige neue Wundermittel für ein glückliches Gartenjahr im Angebot

1. Schafwollpellets in 500g und 1kg Packung
Die Schafwolle wurde zu praktischen Pellets gepresst und ist damit leicht zu dossieren und einzuarbeiten.
Sie hat NPK (Stickstoff - Phosphor - Kalium) 10-0,2-6,6
Schafwolle wird in der Erde (nicht auflegen, immer einarbeiten oder vor dem Setzen unter die Pflanze streuen) von Wasser und Microorganismen umgesetzt, praktisch verkompostiert. Das geht weit langsamer als bei Horngrieß oder -spänen, und beginnt nach ca 6 Wochen - dafür dann aber mehrere Monate. Über eine lange Zeit ist die Pflanze so gut versorgt. Zusätzlich kann die Schafwolle große Mengen Wasser speichern.
Wir nutzen die Schfwollpellets seit einigen Jahren für alle Kulturen, Gemüsesetzlinge werden regelmäßig flüssig zugedüngt - gerade in der Anfangsphase. Dafür haben die Pflanzen bei Ihnen schon ein verrottendes Depot an Schafwolle mit dabei.
Horndünger sind übrigend zwar organisch, also "natürlich", aber in keinster weise Bio. Der Rohstoff kommt meist aus wenig angenehmen Regionen was die Tierhaltung betrifft und von konventioneller Haltung. Demeter hat daher eine "Tilgungsfrist" welche bald abläuft, bevor der Dünger nicht mehr verwendet werden darf. Wir waren dem aus Überzeugung schon eine Weile vorraus.

2. Effektive Mikroorganismen - EM

Brennnessel, Knoblauch-Chili (ehemals M5), Schachtelhalm, Kompoststarter und StarterPaket

Die EMs, also fermentierte Pflanzenbrühe, waren vor 2 Jahren ein ziemlicher Booster für unsere Anzucht.
Die effektiven Mikroorganismen fördern die Pflanzen auf ganzer Linie. Sie stellen eine Überzahl "guter" Mikroorganismen im Substrat her und führen dazu, das einfach alles besser läuft. Schnellere Keimung, bessere, schnellere Wurzelbildung, schnelleres, kräftiges Wachstum, weniger Krankheiten, robuste, schöne Pflanzen... Zudem ist gekaufte Erde meist Hitzebehandelt, also relativ tot. Ebenso Balkonerde, die über den Winter komplett ausgetrocknet ist. Hier schaffen EMs Leben!
Man kann die EMs gießen (verdünnt natürlich, wir verdünnen auch weit mehr als auf der Packung angegeben) oder auf die Pflanzen sprühen. Man kann sie mischen, oder einzeln gezielt einsetzen.
Wer mit Jauchen oder Tees arbeitet weiß sicherlich Bescheid: Brennnessel düngt, stärkt und wärmt. Schachtelhalm festigt die Zellen und wirkt gegen Pilze und Insekten (die lieber weiche Pflanzen mögen). Knoblauch-Chili hält lästige Mitesser ab. Der Kompoststarter startet die Kompostrotte (Überzahl der guten Mikroorganismen - schlechte sind Fäulniss und der falsche Schimmel...). Und das Starterpaket enthält PLANTS, ROOTS & FLOWERS, also EM für mehr Grün, mehr Wurzeln und mehr Blüten. Alles für Ihren: START INS GRÜNE!

Für alle die weder einen eigenen Bokashi Eimer haben noch ihren eigenen Komposttee brauen eine echte und leichte Bereicherung.

Anbieter gibt es viele, bei uns erhalten Sie Produkte von Multikraft aus Österreich.

3. Schwarzwälder Pflanzenkohle - voll regional

Pflanzenkohle ist das Wundermittel in Terra Preta. Und könnte ein echter Gamechanger sein, wenn wir es statt Biogas produzieren würden - und den Böden wieder zuführen. Auch und gerade den konventionellen. Den Pflanzenkohle ist toll fürs Klima und toll für den Boden. In Pflanzenkohle wird das aufgenommene CO2 der Pflanze festgesetzt - und eben nicht wieder in die Atmosphäre entlassen (wie beim Biogas, wo die Biomasse zwar Wärme und Gas produziert, aber dann doch Gärreste übrig bleiben, welche wieder zersetzt werden und CO2 freigeben. Nährstoffe hat die Landwirtschaft aber, schon durch die Tierhaltung, genug!). Pflanzenkohle produziert beim verkohlen also Gas, die Kohle wird vermahlen und mit Närstoffen aufgeladen. Das ist wichtig, denn: Pflanzenkohle hat duch seine spezielle Struktur eine unendlich große Oberfläche und ist hungrig, Sachen an sich zu binden. Nährstoffe, Mikroorganismen, Wasser. Es bietet vielen Kleinstlebewesen und Organismen perfekten Lebensraum. Würde man Pflanzenkohlo so in die Erde bringen, würde sie dieser all diese Sachen entnehmen und speichern, also den Boden ärmer machen. Lädt man die Kohle hingegen auf, mit Mikroorganismen, im Kompost, in Gülle und Mist, ist es perfekter, langlebiger Dünger - der sich immer wieder von selbst erneuert! Pflanzenkohle gibt dem Boden Struktur und kann Wasser speichern. Sie macht, dass Balkonkastenerde niemals alt wird.

weniger Gießen – mehr Genießen ist daher der Wahlspruch von permarada aus Freiburg, deren durch bio-vegane Pflanzennährstoffe veredelte, klimakühlende Pflanzenkohle vom Fuße des Schwarzwalds wir euch anbieten können.

Es gibt das "Probiererle" für einen großen Topf, 3l für den Balkon und zwei schicke Geschenkesets im Glas mit Korkdeckel und Bio-Saatgut.

Mit diesen drei Hilfsmitteln, Schafwolle, EM und Pflanzenkohle, sind Sie schon ganz weit vorne im Gärtnerglück. Braucht es nur noch ein Jauchefäßchen oder einen organischen Dünger für zwischendurch (den finden wir auch noch, unseren Dünger gibts nur in 10l Form). Perfekt!

BÜCHER

Wir möchten euch noch unsere tollen Buchtitel ans Herz legen - als Inspiration für die kommende Garten und Küchensaison.

Neu haben wir zwei Titel aus der Schweiz: das schon erwähnte PHÖNOLOGISCHE HANDBUCH und das GARTENMYTHEN-BOOKAZINE. Beide wunderschön gestaltet und mit tollem, inspirierenden Inhalt. Veröffentlicht vom "Pflanzenfreund" Verlag - der Name ist Programm.

Neu ist auch die NADELBAUMKÜCHE von VildVuchs - erkennen, bestimmen, verwerten zu kulinarischen und kosmetischen Leckerbissen. Nicht zu missen Victorias Frühlingsfiebel zu: BÄRLAUCH!

Für neue Gartenbegeisterte haben wir das Buch "HOCHBEETE" von Anja Klein aka @derkleinehorrorgarten ins Programm genommen. Sie führt euch durchs Erntejahr und erklärt alle Arbeiten Schritt für Schritt - und mit viel Humor!
P.S. Hochbeete sind nichts anderes als -> hohe Beete und -> größere Blumenkästen. Die Tipps lassen sich also auf jede Gärtnersituation übertragen.

Ein Geschenke-Buch verschenken? Auf jeden Fall! Sich selber zum Beispiel, um tolle Geschenke zu produzieren, oder jemandem der gerne Selbstgemachtes verschenkt - und hier wundervolle Rezepte aus dem Garten zum Anwenden findet. "GESCHENKE WACHSEN VOR DER TÜR" von Dajana Krüger aka @gruen_sein

Auch unsere 3 Kochbücher, 1, aus der Region (ERDVERBUNDEN), 2, mit WILDKRÄUTERN (der Name ist Programm), 3, mit den verrücktesten Wildpflanzen (WILD COOKING) können wir sehr empfehlen!

KRÄUTERTEES - für die Entgiftungs- und Fastenzeit

Unsere aromatischen Tees haben leider noch kein neues Design bekommen - dafür Sorten-Zuwachs!

Neu ist der Abend- und Schlaftee RUHE WOHL (beruhigende Melisse und Verveine, verdauungsfördernde Schafgarbe, entspannender Lavendel, schlaffördernder Hopfen und astringierender Salbei) und eine DETOX | FASTENTEE Mischung (entgiftende und entwässernde Brennnessel und Löwenzahn, Schafgarbe und Minze zur Beruhigung des Magens und Darms, Basilikum und Ringelblume mit heilenden und entspannenden Eigenschaften, sowie Verveine, die rundum gut tut und die Stimmung hebt).
DETOX ist wunderbar zu kombinieren mit dem RUHE WOHL für den Abend und ROSMARIN & VERVEINE als Starter und Koffein Ersatz für den Morgen! Hier haben wir für Sie auch ein Paket geschnürt.

Ergänzend kann in der Fastenzeit der Bitter-Heilwein genossen werden - AMARO. Da der Rotwein gekocht wird enthält er keinen Alkohol mehr und steht so dem Fastenziel nicht im Wege. (Alternativ kann auch roter Traubensaft genommen werden - dann braucht man keinen Honig beimischen.)
Bitterstoffe regen unseren Organismus ungemein an und fördern Erneuerung und Entgiftung. Auch die GOLDRUTE eignet sich super als Ergänzung.

Die Artemisia ist leider schon wieder ausverkauft - kann aber zu Ende Juli/August vorbestellt werden. Die Scheune, die wir dieses Frühjahr noch errichten, wird auch eine Trocknung und ein Lager enthalten!

SAATGUT - wer jetzt sät wird bald ernten!

Die Saatgutzeit beginnt! Die Pflanzenbabys sind viele kleine Versprechen auf einen tollen Sommer in kleinen Tüten!
Wir haben natürlich auch ein paar neue Sorten im Programm. Ob heilkräftig, lecker, blühend oder duftend - lassen sie sich inspirieren!

Und zu guter letzt: VORBESTELLUNG FRÜHLINGS-GEMÜSE AB JETZT!

Paprika, Auberginen, Physalis und Chilis wachsen schon - und wir arbeiten unter Hochdruck an weiteren Aussaaten der vielfältigen Gemüse!

Es gibt einiges Neues!

Zum Beispiel neue Tomaten Sorten, vor allem Cocktail, denn das sind die beliebtesten Tomaten - nach wie vor! Mit Vivaroma, Zebranella, Sunrise Bumble Bee und Sterntaler stehen Sie vor der Qual der Wahl. Am einfachsten sind die beliebten Mix-Pakete, da wählen wir aus :)

Bei den Paprikas sind Palila und Italian Dulce neu hinzugekommen, die Chilis sind unverändert - gemeinsam im Paket Capsicum erhältlich!

Es gibt ein paar neue Sorten Gurken - hier möchten wir euch aber besonders die Osteuropäische Sorte 'Od Kucharkij Nastasi' ans Herz legen! Wir kultivieren die schon länger und lieben sie sehr. Im letzten, sehr schwierigen Mehltaujahr die eindeutig Beste und Robusteste. Ernte bis zum Frost, da waren die anderen Gurken schon lange abgeräumt. Nun hoffen wir, das unser Saatgut auch gut keimt!

Verkohlt? Für alle die früh in die Kohlsaison starten wollen gibt es Rosenkohl und einige Grünkohl bereits jetzt zu kaufen! Diese wachsen langsam und brauchen eine gute Entwicklung, für eine frühe Ernte im Herbst. Wer sich also ab Oktober/November bereits auf Grünkohl, Kopfkohl und Rosenkohl freut - jetzt zwischen die Sommerkulturen wie Salate, Möhren, Rettich, Fenchel.. setzen. Weniger zwischen Kohlrabi und Asias, da alle Pflanzen von denselben "Schädlingen", also Kohlraupen geliebt werden. Mischkultur ist Trumpf. Düngen der Starkzehrer nicht vergessen! Tipp: Red Russian Kale - sehr sehr gesund und die jungen Blätter schmecken toll im Salat!
Neu dabei: grüner Blumenkohl 'Verde di Mazerata' von Reinsaat.

Und: Sommerlauch! Probieren wir, und Sie erstatten uns gerne Bericht!

Ansonsten die ganze gewohnte Vielzahl an tollen, bunten Sorten, welche Balkon, Fensterbrett, Hochbeet und Garten bereichern - und dann den Esstisch.

.

INFOS ZUM VERSAND:

- Knollen und Wurzelnackte: Versand NUR im März.

- Stauden und Kräuter, so gesichert überwintert und verfügbar: laufend ab März.

- Setzlinge: sicher ab Mai, wir versuchen ab April erste Pakete auf den Weg zu bringen - je nach Witterung!

Noch sind die Vorbestellungen an Gemüse überschaubar. Bitte beachten Sie, das wir mit dem letzten verfügbaren Produkt versenden (außer Sie buchen eine zweite Sendung - zwingend notwendig bei Mischbestellungen von Gemüse und Knollen/Wurzelnackte). Zudem gibt es immer Kulturen die länger brauchen. Wir versenden nach Verfügbarkeit und Bestelleingang. Bitte haben Sie in der Hauptsaison etwas Geduld.

Wir freuen uns auf eine tolle Gartensaison!

Ihr Team vom Kräutergarten Urban am Kaiserstuhl.

...

Grün investieren? Erwerben Sie unsere Genussrechte! www.kraeutergarten-urban.de/genussrechte

Kräutergarten Urban GbR

Carolin, Christian und Monika Urban
info@kraeutergarten-urban.de
016093098006

_____________________________________________________________________________________

Sie erhalten unseren Newsletter nur mit Ihrem Einverständnis. Newsletter nicht mehr erhalten? Einfach antworten mit Betreff "Bitte raus".

Unsere Datenschutzregeln finden Sie hier.

Kontakt

Kommentare

Noch keine Kommentare, Sei der Erste.

Einen Kommentar hinterlassen

Was ist die Summe aus 6 und 1?

Ähnliche Beiträge

Newsletter August 2021 - Wintergemüse

Artikel Lesen →

Herbstnewsletter - Saisonende - Kräutergarten Urban

Artikel Lesen →

Newsletter Wintergemüse

Artikel Lesen →