Erdmandel - Rarität!

Cyperus esculentus

011713
Verfügbarkeit sofort
Produktart Topfpflanze
Qualität Bio/Demeter
Alternative Namen Tigernuss, Amandes de terre, Chufa
Höhe 80-100cm
Fruchtfarbe braun
Fruchtart Knolle
Reifezeit
  • Spät
4.80

Die Erdmandeln sind knollige Verdickungen an den Wurzeln einer Zyperngras-Art. Sie wird roh, geröstet und getrocknet gegessen.

Die Erdmandel (erbsen- bis mandelgroß) wird in den Monaten März und April ab einer minimalen Bodentemperatur von 12 °C auf lehmig-sandige Böden gepflanzt. Das Riedgrasgewächs benötigt ein mildes Mittelmeerklima zwischen 13 und 25 °C und reichlich Bewässerung. Die Knollen werden von Oktober bis Dezember geerntet und schonend getrocknet.

Ob des Ausbreitungsdrangs über Ausläufer ist ein größerer Kübel für den Anbau anzuraten (20-50l). Die Knollen sind auch nicht winterfest, überstehen leichte Fröste aber in einer dicken Erdschicht. Die getrockneten Knollen sind jahrelang keimfähig.

Cyperngräser sind Feuchtgebietsbewohner - feuchter Lehm passt also gut - normale Gartenerde kann bei steter Feuchtigkeit faulen, ein hoger Sand/Lehmanteil ist also von Vorteil.

Nicht in die Natur entlassen, gilt als Neophyt!

Zurück

Ähnliche Artikel

Zurzeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.