Allium ursinum

Bärlauch

 4.90
Höhe 20-30cm
Standort
  • Schattig bis Halbschattig
  • Feucht
  • Normaler Gartenboden
Familie Lauchgewächse

Wer nicht die Möglichkeit hat, Bärlauch im Wald zu sammeln, tut gut an einer kleinen Ecke mit Bärlauch im Garten.

Das würzige und scharfe Kraut ist im Frühjahr eine Wohltat, entschlackt und entgiftet - und schmeckt!

Die ovalen, dunkelgrünen, glänzenden Blätter mit kurzem Stiel wachsen aus einer Zwiebel. In der Mitte der Blätter bilden sich ein oder mehrere Blütentriebe. Wie alle Zwiebelpflanzen bildet der Bärlauch Blütenkugeln, mit weißen Sternen als Einzelblüten.

Essbar sind Blätter, Knospen und Blüten. Der scharfe Knoblauchgeruch unterscheidet ihn deutlich von ähnlich aussehenden Giftpflanzen.

In der Küche vielseitig verwendbar und auch als Heilpflanze genutzt.

Standort unter Sträuchern oder Bäumen, schattig bis halbschattig, humos und feucht. Nach der Blüte zieht die Pflanze bis zum nächsten Frühjahr ein.

Ausbreitung über Tochterzwiebeln und Samen.

Mehrjährig und winterhart.

chevron_leftZurück