Urtica

Brennessel

 4.20
Standort
  • Sonnig bis Halbschattig
  • Schattig bis Halbschattig
  • Trocken
  • Feucht
  • Mager
  • Normaler Gartenboden
Familie Brennesselgewächse

Unkraut im Topf kaufen? Nun, UNkraut gibt es nicht! Die meisten starken und renitenten Kräuter sind ebenso starke Heilkräuter. Und eine Brennessel sollte jeder zur Hand haben! Wächst sogar im Kübel auf dem Balkon.

Das Wildkraut mit den Nesselblättern und den Brennhaaren ist hochgesund. Im Tee wirkt die Brennessel basisch, entgiftend, harntreibend, entzündungshemmend. Sie sollte immer Bestandteil von frischen Gartenteemischungen sein.

Im Frühling schmecken die jungen Blätter in Kräuterquark und -butter. Für entschlackende Kräutersuppen ist sie unverzichtbar.

Die Samen sind ein verkanntes Superfood für Müslis.

Im Garten schließt die Brennessel den Boden auf und macht viele Mineralien erst für andere Pflanzen verfügbar. Wächst sie mit Pflanzen, welche ätherische Öle produzieren werden diese intensiver - vor allem Pfefferminze profitiert davon. Das verjauchte Kraut ergiebt ein einfaches Mittel gegen saugende Insekten an Kulturpflanzen und ein wunderbares Stärkungsmittel und Dünger für alle Kulturen. Auch als Mulch eignet sich das Kraut gut. Es setzt sich schnell um und hat viele Nährstoffe und Spurenelemente. Dem Kompost fügt das Brennesselkraut Wärme bei.

Und zu guter letzt: wenige Pflanzen können mehr verschiedene Raupenarten ernähren wie die Brennessel. Abhängig von Brennesselart, Standort und Lichtverhältnissen ist, welche Arten sich ansiedeln. Als Raupenfutter benötigt man jedoch immer einige Quadratmeter.

Brennesseln wachsen fast überall, am besten dort wo sonst nichts wächst, in unwegbaren Ecken oder Rändern. Trocken oder feucht - sie passt sich an. Sie bildet Ausläufer und samt sich aus (will man die Brennesseln nicht im Garten verteilen, bitte keine Samenstände verjauchen!).

Mehrjährig, winterhart.

chevron_leftZurück