Nachtkerze, Gemeine

Oenothera biennis

050700S
Verfügbarkeit sofort
Produktart Saatgut
Qualität Bio/Demeter
Alternative Namen Schinkenwurz
Höhe 1-2m
Blüte
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
Farbe zitronengelb
Familie Nachtkerzengewächse
Standort
  • Beete & Rabatten
  • Trockene Freifläche
  • Halbschatten
2.80

Die Nachtkerzen sind ganz faszinierende, und dabei äußerst unkomplizierte Pflanzen.

Sie wächst zweijährig. Im ersten Jahr bildet sie eine dichte Rosette aus vielen länglichen Blättern und einer dicken, fleischigen Pfahlwurzel.
Diese kann in der Küche wie andere Rüben verwendet werden und wird im Volksmund auch Schinkenwurz genannt (wie man ein geräuchertes Aroma aus ihr herauskitzelt haben wir noch nicht herrausgefunden ;).

Im zweiten Jahr wächst die Pflanze zu stattlicher Größe von 1-2m heran. An vielen Seitentrieben oder einem hohen Leittrieb bildet sie unzählige Knospen, die sich nach und nach bis zum Herbst öffnen. Das Besondere: die wie Zuckertüten aussehenden Knospen öffnen sich am Abend - und dann innerhalb von Minuten, man kann sehr gut dabei zusehen! Ein faszinierendes Schauspiel. Dann verströmen die zitronengelben, großen Blüten ihren betörenden Duft. Dieser lockt Nachtschwärmer an - und damit Fledermäuse, welche die Nachtinsekten jagen. Am Morgen bedienen sich die ersten Bienen gerne am großzügigen Pollenangebot.

Nach der Blüte bilden sich zahlreiche Samenkapseln. Die Stengel der Pflanze sind erstaunlich hart. Sie samt sich großzügig aus. Viele Vögel nutzen die ölhaltigen Samen als Winterfutter!

Verwendung: Die Wurzel und junge Pflanzen als Gemüse oder Suppenzutat, auch roh in Salate gerieben.

Die Blätter als beruhigender Tee. Man kann die ganze Pflanze, inkl Blüten trocknen und als Tee verwenden.

Die Knospen als prickelnder Snack oder wie Kapern eingelegt.

Die Blüten schmecken überraschend und süß. Sie können als Deko, essbare Blüten und Salatzutat verwendet werden. Oder aber zu Blütensirup oder Gelee verarbeitet werden. Im Abgang machen sich die Schleimstoffe der Pflanze bemerkbar.

Aus den kleinen Samen wird ein hochwertiges, heilendes Körperpflegeöl gepresst. Die Nachtkerze enthält große Mengen Linolsäure. Für die innere Anwendung gibt es Nachtkerzenöl in Kapselform. Man kann die Samen aber auch als Zutat ins Müsli geben.

Beim Standort ist die Nachtkerze nicht wählerisch.

Zweijährig und winterhart.

Aussaat: vorziehen nicht nötig. Im Frühjahr oder Herbst an Ort und Stelle säen, evtl vereinzeln.

Portion Saatgut für ca 20 Pflanzen
Große Portion für ca 100 Pflanzen

Zurück

Ähnliche Artikel

Zurzeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.